Blog / News

Patriotismus führt zu grossartigen Leistungen

Twittern | Drucken

Ich kann mich gut an viele sportliche Leistungen unserer Schweizerinnen und Schweizer erinnern. Die WM 1994 in der USA, grossartige Siege in Champions League und Europaleague gegen Favoriten, natürlich immer wieder Roger Federer, wenn Sauber in der F1 mal wieder in die Punkteränge oder sogar auf das Podest gefahren ist. Selbstverständlich erinnere ich mich an grossartige Zeiten und Auftritte unserer Sportler im Wintersport, auch im Sommer konnten die Schweizer auf Kurz- und Langstrecken Siege in die Schweiz holen. An welche sportlichen Höchstleistungen könnt ihr euch erinnern? Wie habt ihr euch dabei gefühlt?

Ich spüre da jeweils ein patriotisches Hochgefühl. Stolz. Spürte einen Antrieb, etwas grossartiges zu leisten.

„Als Patriotismus wird eine emotionale Verbundenheit mit der  eigenen Nation bezeichnet.“

Und immer mit dabei, unser Schweizer Fernsehen und Radio. Verlässlich werden wichtige Veranstaltungen (aber eben auch solche mit weniger öffentlicher Resonanz) übertragen. Ohne dass man sich um ein Abo oder etwas kümmern muss. Live verbreitet in die Schweizer Wohnzimmer und Gasthäuser, mit diesen Ereignissen tolle Stimmung zu zaubern und damit auch den Patriotismus zu fördern.

Wenn ich mir künftig erst mal das richtige Abo aussuchen, mir gefühlt ewig Werbung ansehen und/oder direkt bezahlen muss. Dann werde ich sehr wahrscheinlich darauf verzichten, das zu verfolgen. Und ich nehme an, ganz viele würden es mir gleich tun. Irgendwie traurig, die Vorstellung, dass unsere Schweizer Nati in die WM Endrunde einsteigt und wir uns überlegen müssen, ob und wo wir das verfolgen wollen und was uns welches Angebot kostet…

Ich bin noch immer überzeugt: klar ein Nein zu „no Billag“, als einen wichtigen patriotischen Schritt für die Zukunft unserer Schweiz.

Kategorie: Politik | Kommentar schreiben

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

Zurück