Blog / News

Social Informatics Day – Thema „Open“

Twittern | Drucken

Am heutigen Social Informatics Day der FHS SG durfte ich das Thema Open Data moderieren. Es entwickelten sich am Tisch spannende Diskussionen. Einiges davon soll erwähnt sein:

  • OpenData für Accessability – Blinde Personen können mit dem ausgedruckten Jahresbericht oder dem Statistikbüchlein nichts anfangen, die veröffentlichten Daten können aber mit den verfügbaren Werkzeugen untersucht werden.
  • OpenData sorgt für Transparenz aber auch für „Quellsicherheit“. Da meist die Stelle die Daten publiziert, die sie auch erhoben hat, müssen die Daten nicht von unbekannten Quellen bezogen werden.
  • Wo Standards fehlen sind Vergleiche schwierig. Es empfiehlt sich bei Gov Daten, diese auf der nächst höhere Ebene zu beziehen (für Gemeindevergleich bei kant. Statistik, bei kant. Vergleichen beim Bundesamt für Statistik).
  • Visualisierungen sind oft schwierig zu machen. Excel ist ein Standardwerkzeug (selbstverständlich auch Open Source Pendants), für Alternativen wird aber meist Entwickler-Knowhow benötigt.
  • Die Schweiz ist bereits sehr fortschrittlich mit der Publikation von Daten. Oftmals fehlt aber das maschinenlesbare Format.
  • Vor allem ausserhalb der üblichen Statistikdaten (z.B. Bildung) bestehen oft noch Hemmungen, Daten freizugeben (Verlustängste?).

Vielen Dank, allen die an der Diskussion teilgenommen haben!

Die Präsentation bzw. Notizen zu meinen Ausführungen habe ich auf Slideshare veröffentlicht:

Nachfolgend noch einige Links zum Thema Open Data von denen ich in meinen Ausführungen gesprochen habe.

Kategorie: Persönlich | Kommentar schreiben

Kommentar verfassen

Zurück