Blog / News

Urteil zum Spitalkonzept: Dilettantisch

Twittern | Drucken

„Dilettantisch“ war das Urteil des Stadtpräsidenten Ruedi Mattle zum Grobkonzept, das der Verwaltungsrat der Spitalregion erarbeitet hat. Und er hat ganz klar recht. Auch dilettantisch war das Vorgehen des Verwaltungsrates, indem er mit diesem Grobkonzept das nur eine Lösung (u.a. Schliessung des Spitals Altstätten) vorschlug. So war am Mittwoch nicht viel mehr zu erfahren, als dass ein Detailkonzept mit verschiedenen Varianten erarbeitet wird.

Das wäre ja grundsätzlich zu begrüssen, wenn das Vorgehen dann auch ehrlich wäre. Es kann und darf passieren, dass ein Projekt gestoppt wird um eine Neuauslegung und Neubeurteilung vorzunehmen. Dass aktuell aber der Bau vom Spital Altstätten gestoppt ist, in Grabs aber munter weiter gebaut wird, lässt darauf schliessen, dass Fakten geschaffen werden. Das ist falsch und nicht ehrlich.

Die Arbeit eines Verwaltungsrates einer Spitalregion ist bestimmt nicht einfach. Aber solch grobe strategische und auch politische Fehler sind unverzeihlich!

Bis vergangenen Mittwoch war ich unschlüssig, was ich von der ganzen Sache halten soll. Nun weiss ich, wir müssen dran bleiben. Nicht weil wir einfach das Spital in der nähe behalten wollen, sondern weil es aus finanzieller, gesundheitspolitischer und volkswirtschaftlicher Sicht wichtig ist!

Spital Altstätten

Kategorie: Politik | Kommentar schreiben

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

Zurück