Blog / News

Wegsehen geht nicht!

Twittern | Drucken

Heute am 6. Februar ist Internationaler Tag gegen weibliche Genitalverstümmelung. Ein Thema das man zu verdrängen versucht ist, aber die Zahlen zeigen klar, dass nicht weggesehen werden darf. Noch heute wird alle 11 Sekunden ein Mädchen auf brutale Weise genital verstümmelt.

Bella Glinski, eine unserer Schlüsselpersonen der Fachstelle Integration Rheintal, wurde zum Thema bereits gestern im Rheintaler/Tagblatt porträtiert. Heute erscheinen Beiträge unter anderem im Schweizer Fernsehen in 10vor10.

Auch vom TVO wird Bella zum Thema interviewt.

Als Präsident der Fachstelle Integration bin ich froh, dass wir die „Anlaufstelle gegen Mädchenbeschneidung Ostschweiz“, die auf Initiative von Bella aufgebaut wurde, unterstützen und so hoffentlich helfen können. Mit Aufklärung können wir hoffentlich über die Grenzen hinaus erreichen, dass diese unmenschliche „Praktik“ weiter eingedämmt werden kann.

Kategorie: Wahlkampf | Kommentar schreiben

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

Zurück